rad-slide01.jpg

Wanderer willkommen!
– ein Siegel steht für Qualität

Nach einer anstrengenden Wanderung gemütlich einkehren. Gut essen und trinken; später eine behagliche Nacht in einem bequemen Bett verbringen. Der Einkehrschwung und die Entspannung gehören zum aktiven Wandererlebnis einfach dazu!

So sollte es idealerweise ablaufen: auch in nicht mehr ganz blitzblanken Wanderschuhen, vielleicht ein bisschen verschwitzt, das Lokal betreten können und sich nicht nur geduldet fühlen. Nicht schief angesehen werden, wenn nur eine Übernachtung gewünscht ist, weil es ja am nächsten Morgen in aller Frühe weiter auf Wanderschaft geht. Und ungeachtet der Uhrzeit bestens mit einem Frühstück versorgt werden; auf Wunsch ausgestattet mit einem Lunchpaket, Tourentipps oder einer Wanderkarte für den Tag. Zusammengefasst: sich als Wandergast willkommen fühlen.

Diese Wünsche sind kein Einzelfall: fast 40 Millionen Deutsche wandern in der Freizeit oder im Urlaub. Damit steigt die Nachfrage nach Unterkünften und Serviceleistungen, die auf die Bedürfnisse von Wanderern zugeschnitten sind. Besonders wichtig sind für Wanderer neben den genannten „Idealen“ auch eine familiäre individuelle Atmosphäre, eine ruhige Lage, ein direkter Wanderwegeanschluss, Umweltfreundlichkeit, eine regional ausgerichtete Küche und Informationen über Sehenswürdigkeiten.

Die gute Nachricht: es gibt eine immer größere Anzahl an Gastgebern, die für Wanderer all das bieten. Sie sind wanderfreundlich. Inzwischen haben sich deutschlandweit über 1450 „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ umfassend auf die Bedürfnisse der Wanderer eingestellt. Qualifizierte Beratung und ein guter Service sind hier selbstverständlich.

Wenn Ihnen also das Schild „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ entgegenprangt, dann können Sie sicher sein, das Wandergäste hier besonders willkommen sind!

 

Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland  

Mit dem bundeseinheitlichen Standard „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbands werden besonders wanderfreundliche Gastgeber ausgezeichnet. Dazu müssen die teilnehmenden Häuser 23 Kernkriterien und 8 (aus 18) Wahlkriterien erfüllen. Für reine Gastronomiebetriebe gibt es einen eigenen Kriterienkatalog. Die Kriterien werden vor Ort überprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird das Gütesiegel verliehen, welches für drei Jahre Bestand hat. Dann erfolgt eine Nachzertifizierung.

Zu den Kriterien gehören:
Ruhige Lage in schöner Landschaft, geringe Entfernung zum Wanderwegenetz, familiär-freundliche Unterkünfte, wanderkundige Gastgeber und Mitarbeiter, Beratung zu Touren und Erstellung von Wandervorschlägen, vielfältiges und gesundes Wanderfrühstück mit regionalen Produkten, attraktive Wander-Pauschalen, Übernachtungsmöglichkeit auch nur für eine Nacht, Gepäcktransport.

       
Logo Rad- und WanderParadies    

© Rad- und WanderParadies
Schwarzwald und Alb
info@rad-und-wanderparadies.de

                

Landkreis Rottweil
Stabsbereich Archiv, Kultur, Tourismus
Tel.: 0741  244-578
          Landkreis Schwarzwald-Baar-Kreis
Wirtschaft und Tourismus
Tel.: 07721 913-0
                    Kontakt / Impressum



Bad Dürrheimer Mineralbrunnen Club Bad Dürrheim Die Schwenninger Krankenkasse Brauerei Fürstenberg Kreissparkasse Rottweil Schwarzwälder Bote Schwarzwaldhof Fleisch und Wurstwaren GmbH SVS - Stadtwerke Villingen-Schwenningen Verein die Schwarzwalduhr
Joomla Template by Joomla51.com