stadt-rottweil.jpg

Am Beispiel der Tour 21, der „Villingen-Route“, die mit 34 Kilometern und 275 Höhenmetern als „blaue“ und damit leichte Rundtour eingestuft und für den Anfang überschaubar ist, soll der Ablauf einer GPS-Schnitzeljagd aufgezeigt werden.


Rad- und Ratespaß für die ganze Familie!


 

 

 

       

Für den reibungslosen Ablauf der GPS-Schnitzeljagd sind im Vorfeld einige Dinge zu beachten und bestimmte Vorbereitungen zu treffen: Grundvoraussetzung für das gemeinsame Abenteuer ist abhängig von der Gruppengröße mindestens ein Navigationsgerät. Das kann ein GPS-Gerät oder beispielsweise ein GPS-fähiges Handy sein. Sollte beides nicht vorhanden sein, kann man auch bei den Tourist-Informationen anfragen. Die meisten verleihen GPS-Geräte. Um sich einen Überblick über die 30 Rundtouren im RadParadies zu verschaffen, kann das RadParadies-Tourenbuch im Buchhandel oder bei den Tourist-Informationen der Städte und Gemeinden erworben werden. Darin sind alle Touren ausführlich beschrieben. Ferner stehen in Ihnen hier alle 30 Touren zum GPS-Download  bereit. In der gleichen Rubrik „GPS-Schnitzeljagd“ die Aufgaben zu den ausgewählten Touren auf einer DIN A4-Seite ausgedruckt werden.

 

Wie oben beschrieben luden wir, Sebastian, Aaron, Niklas, Benedikt, Pius und Michael, uns die Tour 21 auf zwei Garmin-Navigationsgeräte. Um zusätzlich eine Orientierung über den gesamten Tourenverlauf zu erhalten, nahmen wir die vierseitigen Informationen zur Tour 21 aus dem Tourenbuch. So konnte jedenfalls nichts mehr schief gehen, denn neben der GPS-Navigation und den Informationen aus dem Tourenbuch sind alle 30 Touren auch noch sehr gut beschildert. Ferner druckten wir uns das Aufgabenblatt für die GPS-Schnitzeljagd zur Tour 21 aus, auf dem der Tourenverlauf ebenfalls abgebildet war.

 

Am Startpunkt der Tour 21, am Bahnhof in Villingen, konnten wir dem Aufgabenblatt entnehmen, dass zusätzlich zu den angegebenen Koordinaten auch noch der zu findende Wegepunkt für die Schnitzeljäger, die evtl. kein GPS-Gerät haben, beschrieben worden war. Wir suchten aber die Herausforderung mit Hilfe der GPS-Daten (Anmerkung: die Schnitzeljagd-Touren 1, 6, 12 und 25 sind so aufgebaut, dass die Lösungen der einzelnen Aufgaben die fehlenden Zahlen für die nächste Koordinate ergeben; hier ist ein GPS-Gerät zwingend erforderlich). Nach Eingabe des ersten Wegepunktes (N 48°06.403’; E 008°28.216’) sahen wir, dass uns das erste Etappenziel und damit auch das erste Rätsel auf dem Friedhof in Obereschach erwartete.

 

Ferner zeigte das „Garmin“ an, dass die GPS-Genauigkeit ca. 10 Meter (Toleranzbereich 5 bis 20 Meter) und die Entfernung zum Zielpunkt ca. 5 Kilometer betrug, allerdings Luftlinie. Also fuhren wir auf der Route der Tour 21 los in Richtung Obereschach und fanden beim Zielpunkt die wunderschöne St. Ulrich Kirche, in der auch das Lösungswort für die erste Aufgabe auf uns wartete. Beim nächsten Wegepunkt empfing uns in Neuhausen eine Art Totempfahl (N 48°07.947‘, E 008°27.509‘)! Und so ging es weiter über Erdmannsweiler, Burgberg, die Burgruine Waldau, Peterzell, durch das Groppertal, vorbei an der Feldner Mühle zurück in die historische Innenstadt von Villingen. Dass unterwegs in ganz wenigen Bereichen kein GPS-Signal zu empfangen war, war aufgrund der guten Beschilderung und dem mitgeführten Kartenmaterial kein Problem.

 

Nachdem wir alle sechs Lösungswörter herausbekommen hatten, konnten wir auch alle 10 gesuchten Buchstaben in die Felder für das Hauptlösungswort eintragen. Verraten wird es hier natürlich nicht. Beim abschließenden Eis essen in der tollen Villinger Innenstadt waren wir uns einig: wir hatten selten so viel Spaß und Abwechslung bei einer Radtour, haben tolle Landschaften in unmittelbarer Nähe unseres Wohnortes kennengelernt, die wir bisher so nicht kannten und haben Dinge gesehen und erfahren, die bisher von uns unbemerkt geblieben waren.

 

Von Michael Braun

       

 

Logo Rad- und WanderParadies    

© Rad- und WanderParadies
Schwarzwald und Alb
info@rad-und-wanderparadies.de

                

Landkreis Rottweil
Stabsbereich Archiv, Kultur, Tourismus
Tel.: 0741  244-578
          Landkreis Schwarzwald-Baar-Kreis
Wirtschaft und Tourismus
Tel.: 07721 913-0
                    Kontakt / Impressum



Bad Dürrheimer Mineralbrunnen Club Bad Dürrheim Die Schwenninger Krankenkasse Brauerei Fürstenberg Kreissparkasse Rottweil Schwarzwälder Bote Schwarzwaldhof Fleisch und Wurstwaren GmbH SVS - Stadtwerke Villingen-Schwenningen Verein die Schwarzwalduhr
Joomla Template by Joomla51.com